Baron von Zanzenberg

Die genaue Identität des Barons ist ungeklärt und Thema mehrerer Forschungsprojekte. Seit Juli 2002 ist der in Dornbirn gebürtige Lehrer Ulrich Gabriel (siehe Autoren A-Z) beim Baron von Zanzenberg tatsächlich als Schreiber beschäftigt. Im Zuge seiner Tätigkeit konnte er bislang einige Fakten rund um die Zeugung des Barons ans Tageslicht bringen, u.a. dass diese an einem Freitagabend im Mai nach einem Seelerosenkranz der Sebastiansbruderschaft in der Oberdorfer Kirche erfolgte. (Mehr darüber: „W32 Lovgate: Die Zeugung des Barons“. Siehe: www.zanzenberg.at ) Bekannt ist außerdem, dass der Baron sich über längere Zeiträume hinweg in den USA (Texas) in Zanzenberg-Storyville aufhält: „Zanzenberg Storyville is located 10 miles west of Comfort in the historic Texas Ranger community of Center Point. The building, which was constructed in 1873, was the sole recipient of the San Antonio Conservation Society Out-Of-Town Restoration Award for the year 2000, is listed on the Texas Historical Register and the National Register of Historic Places.” (www.zanzenbergstoryville.com) Mit der in der Vorarlberger Boulevardzeitschrift Wann & Wo erscheinenden Sonntagskolumne “Neues vom Zanzenberg” hat der Baron nur insofern zu tun, als er seinem Schreiber die Themen vorgibt, nach denen dieser sich zu richten hat. Derzeit befasst sich der Filmemacher R. Polak mit der Person des Barons (Arbeitstitel: Auf den Spuren des Barons von Zanzenberg). Seit 2003 ist im Verlag unartproduktion ein Buch unter dem Titel: 73 Zanzenberge erschienen, die nachweislich auf den Baron zurückgehen. Darüber hinaus tauchten Ende des Jahres 6 Leintücher, 1 Kopfkissen und ein rotes Zeremonienbuch des Barons auf. Siehe www.unartproduktion.at (Shop). Es existiert zurzeit nur ein einzige Fotografie des Barons aus den Jahren 1983 – 1985 (Stadtarchiv Dornbirn). 

Döner Rap [] Details anzeigen


Sprecher: Ulrich Gabriel
Textdauer: 0 min 34 sek
Produktion: © www.unartproduktion.at 2007
Im Literaturradio seit: Jänner 2008