Aki Takase
Geboren am 26. Januar 1948 in Osaka. Sie studierte Musik in ihrer Heimat Japan arbeitet heute als Jazzmusikerin (Pianistin und Komponistin). Ab 1978 gab sie Konzerte und machte Aufnahmen in den USA mit Lester Bowie, David Liebman, Sheila Jordan, John Zorn und anderen. Seit 1987 lebt sie in Berlin. Sie arbeitet regelmäßig mit ihrem Mann Alexander von Schlippenbach, aber auch mit Han Bennink, Evan Parker, Paul Lovens und anderen Musikern des freien Jazz. Mit Maria João, David Murray, Günther Klatt, Silke Eberhard und Rudi Mahall arbeitete sie im Duo, mit weiteren Musikern im Trio oder Quartett. In verschiedenen Projekten setzt sie sich in wechselnder Besetzung mit Persönlichkeiten der Jazzgeschichte auseinander: Ellington (1990), Monk (1994), Dolphy (1998), W.C. Handy (2002), Fats Waller (2004) und Ornette Coleman (2006). Seit 1981 hatte sie mehrere Auftritte beim JazzFest Berlin . Sie wurde mit fünf Preisen der Deutschen Schallplattenkritik, dem SWR-Jazzpreis u. a. ausgezeichnet.
07 Yoko Tawada & Aki Takase [Poesie International] Details anzeigen

Aufzeichnung: 28. April 2006
Dauer: 27 min 05 sek

Einführung: Ingrid Bertel
Stimme: Tawada Yoko
Piano: Takase Aki
Quelle: Poesie International 2006. 28.04. bis 01.05, (CD 2 Freitag, 28.04.2006), Spielboden Dornbirn; Herausgeber: Franz Paul Hammling, Literatur Vorarlberg 2006.
Produktion: © Literatur Vorarberg und Spielboden Dornbirn 2006
Im Literaturradio seit: August 2010