Literatur auf See 2011

Wolfgang Mörth präsentierte im Mai 2011 im Auftrag von Literatur Vorarlberg die beiden Autoren Raimund Jäger und Peter Wawerzinek. Ersterer las aus seinem Debüt-Roman Listen, für dessen Manuskript er 2008 das Vorarlberger Landesstipendium für Literatur erhalten hatte, und Wawerzinek aus seinem autobiografischen Roman Rabenliebe, der 2010 beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb sowohl mit dem Hauptpreis als auch mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde.

Begrüßung Kapitän Konstatzky: Mai 2011 1 min 9 sek Details anzeigen
Aufzeichnungsdatum
22. Mai 2011
Produktion
© Hohentwiel Schifffahrtsgesellschaft 2011
Herausgeber
Literaturradio


 

Adolf Konstatzky
Seit der ersten Fahrt der Hohentwiel, im Jahre 1990, ist Kapitän Konstatzky mit an Bord der Hohentwiel. 1993 erlangte er das Kapitänspatent und übernahm am 01. Jänner 2004 die Geschäftsführung der Hohentwiel Schifffahrtsgesellschaft m.b.H. 

Wolfgang Mörth stellt Raimund Jäger vor 3 min 1 sek Details anzeigen
Aufzeichnungsdatum
22. Mai 2011
Produktion
© Hohentwiel Schifffahrtsgesellschaft 2011
Herausgeber
Literaturradio
Raimund Jäger: Listen (Romanauszug) 26 min 34 sek Details anzeigen
Aufzeichnungsdatum
22. Mai 2011
Produktion
© Hohentwiel Schifffahrtsgesellschaft 2011
Herausgeber
Literaturradio
Stimme
Autor
Raimund Jäger
Geboren am 2. August 1961 in Linz. Tritt seit 1976 unter dem Namen Tschako als Musiker auf. Er schreibt Songs, konzipiert Revuen und ist Gründer bzw. Mitglied verschiedener Formationen. Seit 1978 ist er auch journalistisch tätig. U.a. 1991 Leiter der Abteilung Kultur bei der Neuen Vorarlberger Tageszeitung und 1993 Redakteur beim Vorarlbergteil der Kronenzeitung. Dazwischen Tätigkeit als Werbetexter für verschiedene Agenturen, als Moderator bei Musicradio sowie mit einer eigenen Fernsehshow beim Lokalsender VTV. Er zeichnet Comics und schreibt derzeit an seinem ersten Roman mit dem Titel Listen. Für Auszüge daraus erhielt er 2008 das Vorarlberger Landesstipendium für Literatur.

Bandmitgliedschaften (Auswahl): Drahdiwaberl (mit Jazz-Gitti, Stefan Weber); Tschako & der Kleine Prinz (mit Markus Linder) ca. 500 Auftritte; Fräulein Jäger und derzeit Tschako & Herwig Hammerl.

Theaterarbeiten: Mit den Showinisten (Hubsi Kramar, Marianne Sägebrecht) Wien 1984; Familie Schmidt (Corny Littmann, Lilo Wanders) BRD 1985-86; Aktionstheaterensemble (Martin Gruber) Wien, Dornbirn 2005.

Veröffentlichungen Musik (Auswahl): Tschako & Kapelle 1992; Fräulein Jäger macht Musik 1996; Santa Claustrophobia (mit „P“) 1997; Schon so (u.a. mit dem Vorarlberger Symphonieorchester) 2003; Markiert (u.a. mit Herbert Walser) 2006.

Veröffentlichungen Literatur: Das Loch. Erzählung. In: Bregenz Lesebuch 2006; Listen. Roman, Skarabäus, Innsbruck 2010
Wolfgang Mörth stellt Peter Wawarzinek vor 4 min 7 sek Details anzeigen
Aufzeichnungsdatum
22. Mai 2011
Produktion
© Hohentwiel Schifffahrtsgesellschaft 2011
Herausgeber
Literaturradio
Peter Wawerzinek: Rabenliebe (Romanauszug) 33 min 45 sek Details anzeigen
Aufzeichnungsdatum
22. Mai 2011
Produktion
© Hohentwiel Schifffahrtsgesellschaft 2011
Herausgeber
Literaturradio
Stimme
Autor
Peter Wawerzinek
1954 in Rostock unter dem Namen Peter Runkel geboren. Er wächst in verschiedenen Heimen und Pflegefamilien auf. Macht eine Lehre als Textilzeichner. Studiert an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, bricht jedoch ab. Beginnt in den 1980er Jahren als Performance-Künstler und Stegreif-Poet aufzutreten, unter dem Namen „ScHappy“. Ab 1988 tourt er zwei Jahre lang mit Matthias Baader Holst durch die DDR. Seit 1998 ist er Mitglied im P.E.N. – Zentrum Deutschland. Nach der Wende ist er der erste Autor, der Parodien zur DDR-Literatur veröffentlicht. Er ist nicht nur Schriftsteller, sondern auch Regisseur, Hörspielautor und Sänger.

Veröffentlichungen: Es war einmal… Parodien zur DDR-Literatur, Unabhängige Verlagsbuchhandlung Ackerstraße, Berlin 1990; Nix. Prosa und Hörspiel, Berlin 1990, 1993; Das Kind, das ich war. Roman, Transit Buchverlag, 1994; Skorbut. Roman, Hasenverlag, Augsburg 1998; Der Krieg ist doch verloren? Rheinbach 2001; Rabenliebe. Roman, Galiani, Berlin 2010.

Auszeichnungen: Bertelsmann-Stipendium des Ingeborg-Bachmann-Wettberwerb 1991; Deutscher Kritikerpreis für Literatur 1991; Stipendium des Deutschen Literaturfonds 1993; Hörspielpreis der Akademie der Künste 1993; wolfgang see literatur Wettbewerb 2007; Ingeborg-Bachmann-Preis 2010; Stadtschreiber in Klagenfurt 2011.