Ulrich Gabriel

Geboren am 30.12.1947 in Dornbirn. Autor, Musiker, Performer, Vokalkomponist. Pseudonyme: Gaul, Gabrulowitsch, Ulrico Angelo Gabrielo, und Schreiber des Barons von Zanzenberg. Studium der Musikpädagogik (Klavier, Klarinette, Gesang) und Germanistik in Wien. Seit 1975 Unterrichtstätigkeit mit z.T. längeren Unterbrechungen am Bundesrealgymnasium Dornbirn Schoren. Seit 1979 Mundartgedichte, experimentelle Texte und Kinderlieder (GAULS KINDERLIEDER). 1980 Mitbegründer, Autor und Musiker des Stabpuppenkabaretts Pappkopf. Von 1980 (Gründung) bis 1986 und wieder von 1998 bis 2005 Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer des Kulturzentrums Spielboden Dornbirn. 1984 Gründung des Verlags unartproduktion (www.unartproduktion.at). 1994-98 Performances unter dem Titel Die Eroberung des Zanzenbergs (seit 2004 in abwechselnden Formationen). 1987-2004 Leiter des Spielbodenchores Dornbirn. Zahlreiche Chorkompositionen. Musikkritiker für den ORF, die Neue Vorarlberger Tageszeitung und die Vorarlberger Nachrichten. Sonntagskolumnist der Boulevardzeitung Wann&Wo seit Juli 2002. Mitglied der Grazer Autorenversammlung, von Literatur Vorarlberg und des Österreichischen Komponistenbundes. 2005 Mitbegründer und Mitherausgeber der Literaturzeitschrift Miromente (www.miromente.at). Ständige Auftritte als Soloperformer, Satiriker und Klarinettist des Trios Fool & Flissig. Und seit 1985 unzählige Kinderkonzerte mit GAULS KINDERLIEDERN in Österreich, Deutschland und der Schweiz.
Teilnahmen: Poetry International (Rotterdam) 1996; The Maastricht International Poetry Nights 1998, 2000, 2002, 2004.
Initiator zahlreicher Kulturprojekte (Auswahl): Wecken & Animieren (Kulturversuch des Bundes) 1983-85; KultUrsprünge zwischen fremd und heimisch  (Land Vorarlberg) 1989-93; Graffiti, Sounds & Video - (Europaratsprojekt) 1995-97; Lyrikfestival Poesie International am Dornbirner Spielboden nach Maastrichter Vorbild 1998.
Veröffentlichungen (Auswahl): As git Lüt, (MC)1979; Aus der Müllhalde der Sentimentalitäten, 1984;  Vorallemberg, (Buch und MC) 1986; Gelber Punkt, (Performance und Aktion)1990;  Flugberichte, (Buch und Theater) 1990; Grüogeal - Eros trifft Mundart, (Buch und CD) 1999; 77 Zanzenberge, (Kolumen-Sammlung) 2004; Lokus iste, Dokumentarfilm 2004; Jodeln in Indien 2008 (beide Filme mit Wolfgang Mörth und Robert Polak); Seit 2006 Herausgeber der Reihe Städte-und Regionen-Lesebücher.
Musikproduktionen: GAULS KINDERLIEDER (8 CD’s und Bücher); Trio Fool & Flissig (3 CD’s).

Herb & Holy Details anzeigen


Mundart: Hatlerdorf (Dornbirn, Vorarlberg)
Stimme: Autor
Vibraphon: Ulrich Gabriel
Textdauer: 2 min 56 sek
Quelle: Am Rhii. CD zur Anthologie mit Texten aus Vorarlberg, Liechtenstein und der rheinnahen Ostschweiz. Herausgegeben im Auftrag der Rheintalischen Grenz-
gemeinschaft von Roman Banzer, Otmar Gassner, Felix Marxer, Rainer Stöckli und Adolf Vallaster; Rorschach, Dornbirn, Vaduz 1996.
Produktion: © Banzer/Gassner/Marxer/Stöckli/Vallaster (in Zusammenarbeit mit dem ORF Landesstudio Vorarlberg) 1996
Im Literaturradio seit: August 2007